Frauen
9. Oktober 2017
  • 5. Spieltag Kreisliga - FSV nur mit Remis

5. Spieltag Kreisliga: MSV 1919 Neuruppin - FSV Havelberg 1:1 (0:0)

FSV nur mit Remis

Neuruppin/Havelberg (anf). In den frühen Morgenstunden reisten die Damen des FSV Havelberg am vergangenen Sonntag zum nächsten Spitzenspiel der Liga. Mit dem MSV 1919 Neuruppin stand erneut ein starker Gegner auf dem Plan, den es allerdings zu bezwingen galt.

Mit gut ausgestattetem Kader und hoher Motivationsbereitschaft ging man in die Begegnung und konnte von der ersten Minute an auf Augenhöhe agieren. Dem doch starken Laufverhalten der Gastgeber konnte eine spielstarke Abwehrleistung entgegengebracht werden und teilweise auch Tempogegenstöße gut ausgespielt werden. So war es nicht sehr verwunderlich, dass eine tolle Passarbeit Stürmerin Josi Wagner gefährlich nah vors Tor brachte, der Ball aber unglücklicherweise nur die Latte touchierte. Auch Standardsituationen vom FSV brachten den MSV immer mehr in Bedrängnis. So landete beispielsweise ein Freistoß von Stephanie Schulz nur hauchdünn im Toraus. Aber auch der MSV selbst erarbeitete sich auf der anderen Seite seine Chancen. Glücklicherweise stand auch in dieser Partie eine hervorragend haltende Torfrau im Kasten und hielt den FSV lange im Spiel. Verdient ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff der Partie hatte bereits die eingewechselte Maria Nowak den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach einem sauber gespielten Pass von Fabienne Hamel setzte Nowak den Ball knapp übers Tor. Doch die nächste Chance sollte den FSV jubeln lassen. Nach Abstoß passte Nora Engel den Ball geschickt durch die Reihen des MSV und erreichte die mitgelaufene Wagner. Wagner erspähte Schulz auf der anderen Seite und diese schob lässig zum 0:1 in die linke untere Ecke ein. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, denn die Euphorie über den Führungstreffer beeinträchtige das Abwehrverhalten der Domstädterinnen und so konnte sich der MSV kinderleicht durch die Reihen passen und die Ausgangssituation wieder herstellen – 1:1. In der 62. Minute war dann doch noch einmal der Führungstreffer zum Greifen nah. Ein stark geschossener Freistoß durch Schulz konnte vom MSV nur unsauber geklärt werden und fiel Annegreth Fritze genau vor die Füße. Ihr Nachschuss landete leider nur am Pfosten und so blieb es beim Unentschieden.

Für beide Seiten war jedoch in der zweiten Hälfte weitaus mehr drin, sodass davon ausgegangen werden kann, dass beide Mannschaften eher unzufrieden mit dem Ausgang der Begegnung sind. Für die nächsten Spiele bedeutet das, dass die vorhandene Spielstärke noch mehr genutzt werden muss, um einen laufstarken Gegner geschickt in die Schranken zu weisen. Am nächsten Sonntag, den 15.10.2017, steigt im Sportforum am Eichenwald erneut ein Spitzenspiel. Der FSV Havelberg empfängt zu Hause den PSV Röbel-Müritz (Platz 2). Anstoß ist wie gewohnt 13.00 Uhr und Zuschauer sind wie immer gern gesehen.

 

Tore: 0:1 Stephanie Schulz (57´), 1:1 (58‘)

FSV: Jeannette Eiling – Nora Engel, Annegreth Fritze, Anne-Katrin Glaser - Fabienne Hamel, Stephanie Schulz, Josi Wagner (Janine Falck, Maria Nowak, Franziska Schröder)