Alte Herren
2. Dezember 2016
  • FSV-Oldies mit Blitzstart in die Hallensaison

Erfolgreicher Auftakt in die Hallensaison

 

Lenzen/Havelberg (mn). Die Altherrenfußballer des FSV Havelberg folgten am 18. November einer Einladung des SV Blau-Weiß Lenzen zum Hallenturnier für Ü40 Mannschaften.

 

Im ersten Spiel des Abends schlug der Grabower FC den Gastgeber SV Blau-Weiß Lenzen mit 8:1 und war somit ein großer Favorit auf den Turniersieg.

Die Havelberger Oldies hatten ESV Veritas Wittenberge/Breese als Gegner. Es war ein umkämpftes Spiel. Havelberg ging schnell durch Jens Pocivalnik und Torsten . Thiedke mit 2:0 in Führung. Wittenberge/Breese drehte das Spiel auf 2:3. Torsten Thiedke glich nochmal aus, aber Wittenberge/Breese hatte einen starken Uwe Steiner im Team, der alle Tore für seine Mannschaft erzielte und so stand es am Ende 3:5.

Die nächsten beiden Turnierspiele hatten folgende Ergebnisse: Malchower SV 90 gegen Grabow 2:4 und Lenzen gegen Wittenberge/Breese 2:1.

 

Im zweiten Spiel des FSV Havelberg hieß der Gegner Malchow. Der FSV konnte sich steigern und gewann das Spiel 6:1. Die Torschützen waren Jens Pocivalnik (2), Jörg Thiemann, Torsten Thiedke (2) und Stefan Tietke.

Grabow und Wittenberge/Breese trennten sich 2:2.

Im Spiel Lenzen gegen Havelberg gingen die Lenzener schnell mit 1:0 in Führung, aber die Domstädter spielten ruhig und konzentriert weiter, so dass am Ende ein 3:1- Sieg heraussprang (Torsten Thiedke, Jens Pocivalnik, Mike Neumann). Mit diesem Ergebnis war Havelberg wieder im Kampf um den Turniersieg mit dabei.

 

Das 8. Spiel des Turniers trugen Wittenberge/Breese und Malchow aus. Es endete 3:2 für Wittenberge/Breese.

Im vorletzten Spiel des Abends ging es zwischen Havelberg und Grabow um den Turniersieg. Der Hallenboden war im gesamten Turnierverlauf sehr glatt und bescherte Havelbergs bestem Techniker Jens Pocivalnik viele ungewollte Rutscher. Bernd Neumann, der verletzungsbedingt nicht mehr spielen konnte, gab dem Mannschaftskameraden Jens Pocivalnik seine fast neuen Schuhe. Mit diesem Paar hatte Jens Pocivalnik einen guten Stand und konnte seine Technik richtig zeigen. Er erzielte das 1:0 für seine Mannschaft. Torsten Thiedke erhöhte mit einem straffen Schuss in die Mitte des Tores auf 2:0. Jetzt drückte Grabow und sie erzielte das 2:1 Die FSV-Oldies nutzten, die sich nun bietenden Konterchancen gut aus und erhöhten durch Stefan Tietke auf 4:1. Kurz vor Spielende konnten die Grabower noch auf 4:2 verkürzen. Havelberg war somit Turniersieger.

Anschließend siegte im letzten Spiel Lenzen mit 3:1 gegen Malchow.

 

Wolfgang Schicke im Havelberger Tor war im gesamten Turnierverlauf ein starker Rückhalt für seine Mannschaft und als Anerkennung durfte er den Siegerpokal und den Präsentkorb in Empfang nehmen.

 

Endstand: 1. FSV Havelberg, 2. Grabower FC, 3. ESV Veritas Wittenberge/Breese, 4. SV Blau-Weiß Lenzen, 5. Malchower SV

 

FSV Havelberg: W. Schicke, B. Neumann, B. Janke, A. Wege, J. Thiemann (1), M. Neumann (1), S. Tietke (3), J. Pocivalnik (5), T. Thiedke (6)

 

Beigefügt ist ein Bild des besten Havelberger Torschützen Torsten Thiedke.