Männer
9. Dezember 2019
  • 15. Spieltag Kreisoberliga - Männer entscheiden Spitzenspiel für sich

Lüderitz/Havelberg (fp) Die Mannschaft von Coach Dennie Lindholz trat am letzten Samstag zum Spitzenspiel der Kreisoberliga an. Das Ziel beim Tabellendritten Eintracht Lüderitz war die erneute Verteidigung der Tabellenführung.

 

Zu Beginn der Partie zeigten sich beide Teams recht hektisch in ihren Aktionen, so dass folglich nur wenig Spielfluss zustande kam. Möglichkeiten gab es aber dennoch hier und da. Die erste Gelegenheit hatte Toni Leppin in der 6. Minute. Nach Flanke von Kevin Hochmüller wurde der anschließende Kopfball des Kapitäns aber vom Lüderitzer Tormann gehalten. Auf der anderen Seite klärte David Stamer kurze Zeit später einen aussichtsreichen Eintracht-Angriff zur Ecke. Die SpG, die sich mittlerweile mehr Spielanteile erarbeitet hatte, musste dennoch in Minute 17 abermals einen gefährlichen Angriff überstehen. SpG-Torwart Francis Blumberg machte die Chance aber mit einer klasse Parade zunichte.

Quasi im Gegenzug landete der Ball dann im Tor des Gastgebers (20.). Ein Freistoß von Kevin Hochmüller in den 16 Meter Raum fand mit Jakob Swiderski einen dankbaren Abnehmer. Seinen Schuss konnte der Keeper nur prallen lassen und Robert Fritze nutzte die Gelegenheit zum 0:1.

Die Führung brachte leider nicht die erhoffte Sicherheit und so kam die Eintracht in der Folge noch zu einigen Halbchancen, ehe diese in der 27. Minute den Ausgleich feiern konnte. Dem vorausgegangen war ein vermeidbarer Ballverlust im Spielaufbau. Bis zum Pausentee hatten beide Mannschaften noch die ein oder andere Möglichkeit etwas am Ergebnis zu ändern aber spielerische Highlights blieben insgesamt Mangelware.

 

In Halbzeit zwei kam die SpG besser ins Spiel. Zwei Freistöße von Toni Leppin und David Stamer fanden zwar nicht ihren Weg ins Netz, bildeten aber den Startpunkt für die Dominanz der SpG im zweiten Durchgang. Lüderitz konnte nur noch einmal für wirkliche Gefahr sorgen, als ein langer Ball in die Spitze mit einem Schuss neben den SpG-Kasten endete.

Nach einer Stunde Spielzeit gelang es der Lindholz-Elf die zunehmende Überlegenheit in etwas Zählbares umzumünzen. Ein feiner Pass von Toni Leppin in die Schnittstelle der Eintracht-Abwehr ermöglichte Johannes Pfüller den Treffer zum 1:2. 

Danach schien bei den Gastgebern der Ofen endgültig aus zu sein. Ab Minute 70 ergaben sich fast im Zwei-Minutentakt Gelegenheiten das Ergebnis hochzuschrauben. So hätte sich Johannes Pfüller durchaus mit einem weiteren Tor belohnen können - wenn nicht gar müssen. Den 1:3 Endstand besorgte dann Kapitän Toni Leppin in der 73. mit seinem insgesamt 21. Saisontreffer. Bis zum Schlusspfiff ergaben sich noch Möglichkeiten durch Silvio Schulz, Jakob Swiderski und Robert Fritze, diese blieben jedoch ohne Erfolg.

 

Nach 14 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für die Truppe von SpG-Trainer Dennie Lindholz 33 Zähler und 62 Treffer zu Buche. Damit überwintert seine Mannschaft in der Kreisoberliga als Tabellenführer, muss sich aber zum Abschluss kommenden Samstag noch einmal beweisen. Dann geht es erneut in die Ferne und zwar zum Post SV Stendal.

 

SpG : Francis Blumberg - Michael Seidel, Silvio Schulz (90. Rick-Pascal Wurg), Kevin Hochmüller,  Patrick Seidel, Toni Leppin, David Stamer, Jakob Swiderski, Domenico Schluricke (81. Kevin Brecht-Matus) , Johannes Pfüller (73. Marcel Heinemann), Robert Fritze

 

Torfolge: 

0:1 Robert Fritze,(20.)

1:1 Florian Brückner (26.)

1:2 Johannes Pfüller (60.)

1:3 Toni Leppin(73.)

 

+