Frauen
23. Februar 2011
  • Frauenturnier in Havelberg

ESV-Frauen holen den Turniersieg in Havelberg

Havelberg (pr). Am Sonntag um 10.00 Uhr begann in der Havelberger Sporthalle am Eichenwald vor zahlreichen Zuschauern ein Fußballturnier für Frauenmannschaften. Es wurde um den Siegerpokal des Havelberger Bauunternehmers Ulrich Kilian gespielt. Wie schon im Vorjahr waren die Landesligisten ESV Wittenberge, BSC Rathenow und SG Sieversdorf die Teilnehmer sowie der Altmarkligist FSV Havelberg und die Damen von SV Traktor Tucheim und SV Eiche Redekin. Als siebtes Team versuchte sich das neu gegründete Mädchenteam des FSV Havelberg (U 15).

Die Atmosphäre in der Halle war wieder sehr gut. Die Schiedsrichter Detlef Kleinat und Wolfgang Schicke hatten mit den wohltuend fairen Begegnungen keine Mühe.  Zunächst bedankte sich vor Beginn der Spiele Maria Nowak im Namen der Havelberger Mädchenmannschaft beim Vereinsvorstand des FSV für die Unterstützung bei der Finanzierung der neuen Trainingsanzüge. Im Turnierverlauf setzten sich dann die favorisierten Landesligisten durch. Sieversdorf hatte bereits gegen Wittenberge Unentschieden gespielt und danach gegen Rathenow verloren. Somit hätte dann zum Turnierende den Spielerinnen des BSC Rathenow gegen ESV Wittenberge ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht, doch es kam anders. In einer umkämpften Partie konterten die ESV-Frauen erfolgreich und sicherten sich mit einem 6:2 den Gesamterfolg vor Rathenow, Sieversdorf und dem FSV Havelberg.

Für die Damen des FSV Havelberg lief das Turnier wie folgt: Gegen das eigene Nachwuchsteam gelang ein 6:0-Sieg. Das Spiel gegen Sieversdorf ging mit 0:3 verloren. Auch gegen den nächsten Landesligisten aus Rathenow hieß es 0:3. Im vierten Spiel wurde Traktor Tucheim mit 3:0 bezwungen. Gegen Redekin spielten die FSV-Damen 1:1 und gegen den späteren Turniersieger aus Wittenberge musste eine 2:3-Niederlage hingenommen werden.

Das FSV-Mädchenteam von Rico Schröder konnte in diesem gut besetzten Turnier noch keine Punkte sammeln, dennoch hat die Mannschaft keinesfalls enttäuscht. Gegen Rathenow gelang Maria Nowak ein Tor und gegen Tuchheim war Chiara Mayer einmal erfolgreich. Von den Frauenteams konnten sich die FSV-Mädels viel abschauen.

Mit 11 Treffern beste Torschützin des Turniers wurde Kathleen Fahldieck vom BSC Rathenow. Als beste Torfrau wurde Sina Stephan (Redekin) gewählt, die bei den FSV-Frauen aushalf. Beste Spielerin des Turniers wurde Viviane Borck aus Sieversdorf.

Endstand: 1. ESV Wittenberge, 2. BSC Rathenow, 3. SG Sieversdorf, 4. FSV Havelberg, 5. SV Eiche Redekin, 6. SV Traktor Tucheim, 7. FSV Havelberg U 15

FSV: Sina Stephan - Fränze Malzahn, Ilka Rateitschak (1 Tor), Judith Liban, Jennifer Hinz (3), Janett Kleinod (5), Fabienne Hamel (2), Anita Becker (1)

FSV U15: Gina Hartmann – Franziska Schröder, Maria Nowak (1), Anna Haack, Sophie Wagner, Anina Neumann, Chiara Mayer (1), Jasmin Janell, Charleene Krumm


Impressionen