Frauen
8. Juli 2013
  • 14 Teams kicken für den guten Zweck

Walsleben (jhe/cme) ● Die Spendensumme belief sich am Ende des Benefizturniers auf 1154,95 Euro. Sichtlich gerührt nahm Fischbecks Vereinschefin Petra Lobitz die Spendenbox aus den Händen von Walslebens Präsidentin Kerstin Vorlop entgegen. "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich kann mich

im Namen des Vereins nur bei allen bedanken, die uns unterstützt haben“, ergriff Lobitz abschließend nochmal das Wort.

 

Das Geld kann der Fischbecker Verein auch sehr gut gebrauchen. Schließlich ist die Kegelbahn und das dazu gehörige Vereinsheim sprichwörtlich „abgesoffen“. Es wird einige Zeit dauern, bis auf der Kegelanlage die Kugeln wieder rollen.

 

Doch nicht nur aus Walsleben bekam der KSV Unterstützung. Der SV Rot-Weiß Werben, der selbst am Turnier teilnahm, übergab einen Scheck in Höhe von 200 Euro. „Das Geld stammt vom Kinderbadetag in

Werben, den wir in der vergangenen Woche organisiert hatten“, erklärte Werbens Spieler Stefan Reichert.

 

Zum sportlichen Teil: Das Frauenturnier gewann am Ende die erste Mannschaft des Gastgebers vor Rot-Weiß Arneburg und Walsleben II. Dahinter reihten sich die SG Rochau/ Arneburg un der FSV Havelberg ein.

 

In der Gruppe B der Männer holte sich Gastgeber Walsleben den ersten Platz und spielte im ab-

schließenden Finale gegen den Erstplatzierten der Gruppe C, das Freizeitteam Rohrbeck.

Die Rohrbecker setzten sich knapp 1:0 durch und gingen als Gesamtsieger hervor. Im kleinen Finale um Rang drei trafen Inhof United und Goldbeck aufeinander. Beide Teams wurden in ihren Gruppen Zweiter. Die Biesestädter gewannen das Duell mit 2:0 Toren. Ein Dank geht an Optik Augenblick und  Elektromeister Jens Bremer aus Seehausen, die für jedes erzielte Tor einen Euro sponserten. Da alle

Mannschaften sich mit dem Toreschießen schwer taten, rundeten beide Sponsoren die Summe auf und spendeten jeweils 100 Euro.

 

Gruppe A - Frauen

Walsleben - Walsleben II 2:1

Arneburg - Rochau/Arneburg 4:2

Havelberg - Walsleben 0:0

Walsleben II - Arneburg 1:1

Rochau/Arneburg - FSV Havelberg 1:0

Walsleben I - Arneburg 1:0

Walsleben II - Rochau/Arneburg 0:0

Arneburg - Havelberg 1:1

Rochau/Arneburg - Walsleben I 0:3

Havelberg - Walsleben II 0:2

Tabelle:

1. Eintracht Walsleben I 6:1 10

2. Rot-Weiß Arneburg 6:5 5

3. Eintracht Walsleben II 4:3 5

4. SG Rochau/Arneburg 3:7 4

5. FSV Havelberg 1:4 2

 

Gruppe B - Männer:

Walsleben - Werben 1:1

Inhof United - Walsleben 0:2

Werben - Rossauer SV 0:1

Walsleben - Rossau 1:0

Rossau - Inhof United 1:1

Inhof United - Rot-Weiß Werben 3:1

Tabelle:

1. Eintracht Walsleben 4:1 7

2. Inhof United 4:4 4

3. Rossauer SV 2:2 4

4. Rot-Weiß Werben 2:5 1

 

Gruppe C - Männer:

Goldbeck - Klein Schwechten 1:0

Meseberg - Teletubbies +1 4:1

Rohrbeck - Goldbeck 3:1

Kl. Schwechten - Meseberg 1:1

Teletubbies +1 - Rohrbeck 0:1

Goldbeck - Meseberg 1:0

Kl. Schwechten - Teletubbis +1 1:1

Meseberg - Rohrbeck 0:2

Teletubbis +1 - Goldbeck 1:4

Rohrbeck - Kl. Schwechten 1:0

Tabelle:

1. Rohrbeck 7:1 12

2. Blau-Gelb Goldbeck 7:4 9

3. Meseberg 5:5 4

4. Heide Klein Schwechten 2:4 2

5. Teletubbies+1 3:10 1

Spiel um Platz 3

Inhof United - Goldbeck 2:0

Spiel um Platz 1

Walsleben - Rohrbeck 0:1

 

Quelle: Volksstimme vom 8. Juli 2013