Frauen
8. September 2013
  • 4. Spieltag Altmark-Wendland Liga 2013/14
1

SG 1895 Pretzier - FSV Havelberg 6:2 (4:0)

 

Die Frauen traten zu ihrem zweiten Punktspiel in Pretzier an und verloren mit 2:6 (0:4). Havelberg trat nur zu zehnt an, da zwei Spielerinnen erkrankten.


Die Frauen fanden in den ersten 15 Minuten nicht zu ihrem Spiel und wurden dafür bestraft. Pretzier führte schnell mit 3:0. Ab der 25 Minute kam Havelberg besser ins Spiel und hatte durch Josepha Wagner die erste Chance die aber von der Torfrau gehalten wurde. Ein Schuss von Fabienne Hamel konnte die Torfrau nicht festhalten, Sophie Wagner konnte diese Chance nicht nutzen weil sie sich schon abdrehte. In der 43 Minute wurde die Havelberger Abwehr überrascht und Pretzier ging mit 4:0 in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit übernahm Havelberg das Spielgeschehen und wurde dafür belohnt. Josepha Wagner spielt die Pretzierer Abwehr schwindlig und schoss aus elf Metern unhaltbar unten rechts ins Tor. Nur 3 Minuten später stand Josepha Wagner alleine vor dem Tor jedoch ging ihr Schuss rechts am Tor vorbei. Ab der 55 Minute spielte Havelberg nur noch zu neunt, da sich Annegreth Fritze das Knie verdrehte. Daduch musste die Abwehr umgestellt werden. Durch ein Missverständnis in der Abwehr erhöte Pretzier auf 5:1. In der 70 Minute hatte Fabienne Hamel eine gute Torchance aber den Ball konnte die Torfrau parieren. Im Gegenzug erhöhte Pretzier auf 6:1. Die FSV Frauen gaben sich nicht auf und konnten in der 76 Minute auf 6:2 verkürzen. Das Tor machte im zweiten Versuch Sophie Wagner.

 

Fazit: Es war bis auf die ersten 20 Minuten ein gutes Spiel. Der Trainer war mit dem Spiel, insbesondere der zweiten Halbzeit sehr zufrieden.

 Nächste Woche Sonntag spielen die Frauen das Pokalspiel in Tangermünde.


FSV spielte: Maxi Angermann, Fränze Malzahn, Franziska Schröder, Gina Hartmann, Fabienne Hamel, Sophie Wagner, Josepha Wagner, Nora Levin, Carolin Schulze, Annegreth Fritze


Kommentare

  1. Bauze
    , 10.09.13

    FSV fängt sich frühe Tore ein

    Havelberg (rrö)
    ● Ihr zweites Punktspiel der Saison haben die Fußballfrauen des FSV Havelberg

    in Pretzier mit 2:6 (0:4) verloren. Die Gäste konnten nur zu Zehnt auflaufen, da zwei Spielerinnen erkrankt waren.

    Der FSV fand in den ersten 15 Minuten nicht zu seinem Spiel und wurde dafür bestraft. Pretzier führte schnell mit 3:0. Ab der 25. Minute kam Havelberg besser ins Spiel und hatte durch Josepha Wagner die erste Chance.

    Dann konnte die Pretzierer Schlussfrau einen Schuss von Fabienne Hamel nicht festhalten, doch Sophie Wagner konnte daraus kein Kapital schlagen, weil sie bereits abdrehte. In der 43. Minute wurde die FSV-Abwehr überrascht, und das Heimteam ging mit 4:0 in die Pause.

    In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste das Spielgeschehen. Josepha Wagner spielte die Pretzierer Abwehr schwindelig und schoss aus elf Metern unhaltbar zum 1:4 ein. Nur drei Minuten später stand sie alleine vorm Tor, doch ging ihr Schuss rechts vorbei.

    Ab der 55. Minute war Havelberg nur noch zu neunt. Annegreth Fritze musste verletzt vom Feld. Durch ein Missverständnis in der FSV-Abwehr erhöhte Pretzier auf 5:1. In der 70. Minute hatte Fabienne Hamel eine gute Torchance, aber die Torfrau parierte. Im Gegenzug erhöhte Pretzier auf 6:1. Die FSV-Frauen gaben sich nicht auf und konnten in der 76. Minute auf 2:6 verkürzen. Das Tor erzielte im zweiten Versuch Sophie Wagner.

    FSV: Maxi Angermann; Fränze Malzahn, Franziska Schröder, Gina Hartmann, Fabienne Hamel, Sophie Wagner, Josepha Wagner, Nora Levin, Carolin Schulze, Annegreth Fritze.


    Quelle: Volksstimme vom 10. September 2013